Home

Servicenavigation

Hier die Infos zum Konfirmandenjahrgang 2017

Konfirmiert wurden am 09. April 2017 in der katholischen Kirche St. Peter in Ensheim aus den Dörfern unserer Kirchengemeinde:

Finn Betzholz;  Johannes Frenzel;  Annika Gehder; Raphael Gimbel; Tobias Hartmann;  Alessio Heider; Jonas Klingler; Carolin Klopp;  Michelle Körner; Merlin Konrad; Robin Kornatz; Joshua Lambert; Amelie Lichtblau; Lea Maus; Nele Rebmann; Mathias Seiwert; Kathrin Serov; Lilly Thörner; Ricky Vogelgesang; Sarah Wolf.

In der voll besetzten Kirche war es ein sehr lebendiger Gottesdienst, in dem sich zwei der Konfirmanden sogar taufen ließen.

Die selbst formulierten Fürbitten der Konfirmanden:

 

„Wir glauben an Gott, den Vater. Wir glauben an uns und an andere. Wir hoffen darauf, nicht krank zu werden und keiner aus unserem Familienkreis. Wir fühlen mit anderen bei einem Todesfall und Krankheiten und stehen ihnen bei. Wir helfen, wenn jemand unsere Hilfe braucht und hoffen, wenn wir Hilfe brauchen, dass uns auch geholfen wird.

„Viel Glück und Wohlergehen.“ Die Kriege sollen enden und die Gewalt auf der Welt. Frieden soll kommen und bleiben. Krankheit und Schaden soll enden.“

„Dass es mir, meiner Familie, meinen Freunden, mir und meinen Bekannten gut geht. Außerdem wünsche ich mir, dass kein Krieg mehr auf der Welt herrscht. Ich wünsche mir, lieber Gott, dass Du mir in schwierigen Situationen hilfst, so dass ich glücklich sein kann und auch meine Familie und meine Freunde sollen glücklich sein.“

„Ich wünsche mir, dass alle Menschen genug zum Leben haben, keiner zu viel und keiner zu wenig, so dass alle die gleichen Lebensbedingungen haben. Ich wünsche mir, dass Zigaretten und Drogen verschwinden. Die Leute sollen auch nicht so oft auf ihr Handy schauen. Ich will Freunde haben, denen ich vertrauen kann und dass sie so bleiben wie sie sind.“

„Ich wünsche mir ein langes Leben. Dass Du mir alle meine Sünden verzeihst. Danke für so vieles. Ich danke  Dir von Herzen.“

„Herr, zeige mir die Möglichkeiten, die Dinge zu verändern, die ich verändern kann. Gib mir die Kraft, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann. Gib mir die Weisheit das eine von anderen zu unterscheiden.“

Startseite | Kontakt | Links | Impressum |  Datenschutz    ©2015 Ev. Mediendienst, Speyer