Home

Servicenavigation

  • Kirche Ensheim - vor der Renovierung

    Kirche Ensheim - vor der Renovierung

  • Kirche Ensheim - nach der Renovierung

    Kirche Ensheim - nach der Renovierung

  • Kreuzkirche Ormesheim

    Kreuzkirche Ormesheim

  • Kirchenjubiläum: 150 Jahre Protest. Kirche Ensheim

    Kirchenjubiläum: 150 Jahre Protest. Kirche Ensheim

  • Fahrt der Jugendgruppe in den Europapark Rust

    Fahrt der Jugendgruppe in den Europapark Rust

  • Ökumenischer Gottesdienst am Gangelbrunnen

    Ökumenischer Gottesdienst am Gangelbrunnen

  • Agapefeier auf dem Grenzlandhof Bebelsheim

    Agapefeier auf dem Grenzlandhof Bebelsheim

  • Ökumenische Aktion: "Sing und Schwenk"

    Ökumenische Aktion: "Sing und Schwenk"

Herzlich willkommen ...

 

 ... auf unserer Homepage mit Worten der Jahreslosung 2021!

"Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!"

So möge uns Gottes Segen begleiten, dass unsere Herzen und Seelen warm sein mögen in der Kälte der Welt und unserer alltäglichen Herausforderungen!

 

Öffnet einen internen LinkOnline-Meditationen

Öffnet einen internen LinkMedien

Öffnet einen internen LinkKirchenbezirk Zweibrücken aktuell

Kirche und Welt

Diakonie: Menschen mit Armutserfahrung ziehen erste Zwischenbilanz der Corona-Krise

In Armut Lebende fordern im beginnenden Bundestagswahlkampf einen demokratischen Streit um Armutsbekämpfung und Sozialpolitik und verlangen ein Recht auf Gehör, Beteiligung und gesellschaftliche Teilhabe. Unter dem Titel "Der soziale Notstand ist da. Nicht nur Viren, sondern auch Armut und Ausgrenzung bekämpfen!" haben sie ein Fünf-Punkte-Papier vorgelegt, das heute bei einer gemeinsamen Online-Pressekonferenz von Diakonie und Menschen mit Armutserfahrung vorgestellt wurde. Die Diakonie Deutschland unterstützt das Netzwerk aktiv.

"Die Corona-Pandemie verschärft die soziale Lage. Menschen mit Armutserfahrung erleben, dass sie aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden", kritisiert Maria Loheide, Vorständin Sozialpolitik der Diakonie Deutschland. "Die Diakonie Deutschland möchte einen Anstoß geben zu einer öffentlichen politischen Diskussion darüber, was jetzt nötig ist, um eine weitere Verschärfung der sozialen Lage zu verhindern."

Leben in Armut bedeute auch unter "Normalbedingungen" ein ständiges
Improvisieren
, berichtet Stiefel: "Die Regelsätze in der Grundsicherung sind
sehr knapp gerechnet. Jede unvorhergesehene Ausgabe, jede Reparatur, jede
Stromnachzahlung kann existenzbedrohlich werden." Darum sei es jetzt nötig, die
sozialen Hilfen auszubauen. "Offene Treffpunkte in der Nachbarschaft, Beratung
und Notfallhilfen müssen schnell und einfach zugänglich sein. Erreichbarkeit
muss besser gefördert werden. Ein Ausbauprogramm für die Selbstorganisation und
die soziale Infrastruktur ist erforderlich", fordert Stiefel.

Helga Röller, Aktivistin in Erwerbslosen-Netzwerken, ergänzt: "Viele der
Menschen, deren Lebenswirklichkeit Armut ist, leiden in den Pandemiezeiten an
Einsamkeit
. Sie wurden aus sozialen Bezügen herausgedrängt. Ihnen fehlen schon
allein die Kreditkarte für die Online-Buchung im Freibad oder selbst digitale
Buchungsmöglichkeiten für kostenlose Angebote."

Weitere Informationen:

- Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster"Der soziale Notstand ist da. Nicht nur Viren, sondern auch Armut und
Ausgrenzung bekämpfen!"



- Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterStatement Diakonie-Vorständin Sozialpolitik Maria Loheide


- Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterStatements der Menschen mit Armutserfahrung. Helga Röller, Michael Stiefel


Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen auch als Kirchengemeinde gerne zur Verfügung. Saarländischen Familien in Not hilft die Spendenaktion Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterSTERNENREGEN der Kirchen mit Radio Salü.

Aktuell

Gottesdienst am Gangelbrunnen 2020

Liebe Gemeinde!

 

Wir laden herzlich ein zu unserem ökumenischen Gottesdienst am 20. Juni um 10.30 Uhr am Gangelbrunnen in Ommersheim. Wer möchte kann in diesem Gottesdienst auch kurzfristig sein Kind taufen lassen. In den letzten Jahren waren dies immer sehr schöne Momente mit Taufwasser direkt aus dem Brunnen. Bei Regenwetter werden wir kurzfristig in die kath. Kirche Ommersheim ausweichen.

Musikalisch begleitet werden wir dabei vom „Drehorgelduo“ aus Bliesmengen-Bolchen. Aufgrund der geltenden Abstandsregelungen bitten wir darum, nach Möglichkeit eine eigene Sitzgelegenheit, einen Campinghocker oder Picknickdecke mitzubringen. Die hölzernen Sitzbänke, die wir bisher immer angeboten hatten, sind leider sehr unpraktisch, wenn es darum geht, den erforderlichen Abstand zu wahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Bitte beachten: Während des Gottesdienstes muss ein Mundschutz getragen werden. Es darf aber wieder gesungen werden. Liedblätter werden wir vorrätig haben. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!

 

 

Die offene Krabbelgruppe für alle (Noch-nicht-) Krabbler und Lauflinge trifft sich in der Regel dienstags, 10 Uhr, Ansprechpartnerin ist Elisabeth Weimerich. Nähere Infos über die genauen Termine und Orte über die WhatsApp-Gruppe unter der Mobilnummer 01776 261889.

 

Auch unsere Jugendgruppe ist nun wieder im Einsatz. Dies, wie in Coronavorzeiten gewohnt, jeweils mittwochs ab 18 Uhr im Hof der Kreuzkirche in Ormesheim.

 

Bis auf weiteres findet jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr ein Meeting der Anonymen Alkoholiker im Hof der Kreuzkirche statt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Bitte aber an den Mundschutz denken! Weitere Auskünfte: Heinz Günter, Tel +49 170 355 9464.

 

Unser Projektchor steht in den Startlöchern. Dies am Dienstag, 22. Juni, ab 18.30 Uhr im Hof hinter der Kreuzkirche in Ormesheim.

 

Ein erstes Kirchencafé in diesem Jahr ist für Freitag, den 25. Juni, ab 15 Uhr im Hof der Kreuzkirche geplant. Als Wärmeschutz werden wir ein Sonnensegel über der Terrasse spannen.

 

Den Konfirmandenunterricht werden wir bis zu den Sommerferien im Zweiwochenrhythmus gemeinsam mit der Jugendgruppe jeweils mittwochs ab 18 Uhr im Hof der Kreuzkirche halten. Dazu sind auch die Konfirmand*innen des diesjährigen Abschlussjahrganges herzlich eingeladen!

 

Der Termin für die Anmeldung des neuen Präparanden- bzw. Konfirmandenjahrganges ist vorgesehen für Dienstag, 06. Juli, um 19.00 Uhr im Hof der Kreuzkirche in Ormesheim. Bitte aus organisatorischen Gründen vorher per E-Mail oder Telefon kurz anmelden.

 

 

Nun allen, im Namen des Presbyteriums unserer Kirchengemeinde, ganz viel Gesundheit und die Zuversicht, dass es wieder aufwärts geht.

 

Ihr/Euer Wolfgang Glitt

Unsere Termine

Keine Ergebnisse vorhanden.
So, 20.06.2021 10:30 Uhr
Wir laden herzlich ein zu unserem ökumenischen Gottesdienst am 20. ...
am Gangelbrunnen in Ommersheim
Mi, 23.06.2021 18:00 Uhr
Nachdem die Coronapandemie nun endlich abklingt, wollen wir uns bis ...
Kreuzkirche Ormesheim
So, 27.06.2021 10:00 Uhr
Pfarrer Glitt
im Hof der Kreuzkirche Ormesheim

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns treu bleiben, auch wenn wir aufgrund der Corona-Pandemie momentan eine ganze Reihe der Gottesdienste, Veranstaltungen und Gruppen unserer Kirchengemeinde absagen müssen!

 

 

Kontakt

Protestantische Kirchengemeinde Ensheim-Eschringen-Mandelbachtal,

Kapellenstraße 32, 66399 Mandelbachtal ©2015 Ev. Mediendienst, Speyer